An Weihnachten hatten wir noch gescherzt, ob wir die Geschenke bei diesem schönen Wetter nicht vielleicht lieber draußen verstecken sollten. So für den Fall, dass wir zum Ausgleich dann an Ostern bei Minusgraden und Schnee drinnen sitzen sollten…

Damals war das lustig, jetzt scheint es traurige Realität zu werden. Und die Existenz von Karmagöttern scheint damit auch immer wahrscheinlicher… 😉

Aber hey: Think positive! Immerhin heißt das auch, dass die Zimtsaison noch nicht um ist! Und ich kann auch an Ostern nochmal ein paar dieser oberleckeren schokolierten Zimt-Mandeln verschenken.

Und selbst ganz viele naschen. Denn dank der süßen Hex Karin weiß ich jetzt ja endlich, dass man die nicht für teuer Geld kaufen muss, sondern auch ganz einfach selbst herstellen kann! Die Zutaten mal mehr, mal weniger abgewandelt steht bei mir seitdem immer wieder mal innerhalb kürzester Zeit eine rießige Menge schokolierter Mandeln als Last-Minute-Geschenk oder zum selber Vernaschen bereit:

Zutaten (für 3 Geschenkportionen, etwa 500 g)

  • Mandeln (300 g gute Knabbermandeln, keine Backmandeln)
  • Puderzucker (200 g – eventuell etwas mehr)
  • Vollmilchschokolade / -kouvertüre (150 g)
  • Zimt (1/2 TL)

Zubereitung (zweimal etwa 10 Minuten Arbeitszeit, insgesamt etwa 40 Minuten)

Den Puderzucker sieben.

80g des Puderzuckers mit dem Zimt mischen.

Die Mandeln zusammen mit dieser Puderzucker-Zimt-Mischung in einer beschichteten Pfanne vorsichtig erhitzen und karamellisieren lassen.

Das sieht erst nach seeehr viel Zucker aus, aber wenn der schmilzt, ist es gar nicht mehr so viel 😉

Die Mandeln gut mit dem Zucker verrühren, so dass sie rundum leicht karamellisiert sind.

Anschließend die karamellisierten Mandeln auf etwas Backpapier ausbreiten.

Im Idealfall berühren sie sich von Anfang an kaum – ansonsten leicht auskühlen lassen und anschließend voneinander trennen.

Während die Mandeln abkühlen, die Schokolade hacken und in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.

Wenn die Schokolade flüssig ist die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die Mandeln gut mit der Schokolade verrühren, so dass sie rundum mit Schokolade bedeckt sind.

Restlichen Puderzucker in eine Tupperdose geben.

Schokolierte Mandeln darauf geben.

Etwas Puderzucker auch oben auf den verklebten Schokomandeln verteilen.

Und jetzt: Deckel drauf und so lange kräftig durchschütteln, bis sich die Mandeln voneinander gelöst haben und rundum mit Puderzucker bedeckt sind.

Zwischendrin eventuell mal reinschauen und die verbleibenden paar zusammenhaftenden Mandeln per Hand voneinander trennen – und nochmals durchschütteln.

Anschließend einfach in der geöffneten Tupper voll auskühlen lassen.

Und nach Lust und Laune verpacken – oder einfach selbst vernaschen 😉