Ihr Lieben,

Wohhooo!! Heute ist der Tag der Tage – Quasi der Erdbeertag!

Nach einem langen aber sehr schönen Wochenende mit einem erfolgreichen BLOGST BarCamp hier in Hamburg gab es bei uns gestern super lecker Erdbeer-Plunderstücke. Plunderstücke fragt Ihr Euch vielleicht in Süddeutschland?! Oder sagt Ihr das da auch?! Mein Mann guckte mich zumindest ziemlich komisch an, als ich von ner Erdbeerplunder sprach! Selbst wenn er nicht aus Süddeutschland stammt. Ja – im Norden heißen diese Puddingschnecken alias Kopenhagener Plunderstücke. Momentan mein größtes Schwangerschaftsgelüst. Das wichtigste dabei ist der Pudding.

Aber ich geb es zu – ich habs mir einfach gemacht. Anstelle eines aufwendigen Plunderteigs hab ich einfach einen fertigen Blätterteig genutzt.

Ein schnelles Rezept für Erdbeerküchlein im Sommer

Man braucht für ca 6 Stück

für die Basis

1 Rolle frischer Bätterteig

1 Eigelb

etwas Milch

für oben drauf

1 Pkt Vanille-Puddingpulver

400 ml Milch

etwas Zucker

ca. 250 g Erdbeeren

Tortenguss

Plunderstücke mit frischen Erdbeeren und Vanillepudding - Kopenhagener zum selbermachen

1. Den Backofen bei 180 °C vorheizen. Im Kochtopf den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten (bei den meisten Vanillepudding Pulvern werden 500 ml Milch benötigt – damit es ein festerer Pudding wird, etwas weniger Milch verwenden / 400 ml). Abkühlen lassen.

2. Den Blätterteig in gleichgroße Stücke schneiden. Die Ecken etwas umbiegen und damit ein kleines Nest formen. Auf einem Backpapier platzieren und mit etwas Ei und Milch bepinseln.

3. Mit einem Spritzbeutel den Pudding in den Blätterteignestern verteilen und ca. 10-12 min backen.

4. Nach dem Backen mit den kleingeschnittenen Erdbeeren belegen und mit etwas Tortenguss begießen.

5. Mit ner Tasse Milchkaffee aufs Sofa setzten und die kleinen Leckereien wegatmen. Ihr werdet es nicht bereuen!