Zutaten für 12 Portionen

4StkEiweiß
8StkEigelbe
100gZucker
80gWeizenmehl, glatt Type 480
20gSpeisestärke
Zutaten für die Fülle
500mlSahne
4ELZucker
200greife Erdbeeren
Zutaten zum Garnieren
4ELPuderzucker

Rezept Zubereitung

  1. Für die Erdbeerroulade mit Sahne ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 210 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Eiweiß mit 50 Gramm Zucker steif schlagen.
  3. Eigelb mit den restlichen 50 Gramm Zucker schaumig rühren, sodass eine hellgelbe Masse entsteht.
  4. Das Mehl und die Speisestärke sieben – dies sorgt für ein noch flaumigeres Ergebnis.
  5. Nun abwechselnd den Eischnee sowie die Mehl-Speisestärke-Mischung vorsichtig mit einer Teigspachtel unter die Eigelbmasse heben.
  6. Den Biskuitteig auf das Backpapier streichen und auf der mittleren Schiene 8 – 12 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit ein sauberes Tuch mit Puderzucker bestreuen.
  8. Die Erdbeeren waschen, trockentupfen, von den Stielen befreien und je nach Größe halbieren oder vierteln. Dann mit zwei Esslöffel Zucker bestreuen und zugedeckt ziehen lassen.
  9. Den Biskuitteig auf das Tuch mit dem Zucker stürzen, das Backpapier abziehen, mit einem nassen Tuch bedecken und auskühlen lassen.
  10. Die Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen, die Erdbeeren vorsichtig unterrühren, auf den Biskuitteig streichen und diese mit Hilfe des Tuches vorsichtig aufgerollt.
  11. Zum Schluss die Erdbeerroulade mit Puderzucker besieben und gut gekühlt genießen.

Tipps zum Rezept

Die Backdauer für die Biskuitrolle kann je nach Backofen etwas abweichen. Der Teig ist fertig, wenn er Blasen wirft und sich anfühlt wie Zuckerwatte (Fingerdrucktest).