Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Nudeln wie gewöhnlich kochen, dabei darauf achten, dass sie nicht zu weich werden, denn sie kommen später noch in den Ofen. Also wenn sie al dente sind, abgiessen und abschrecken. Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in ganz kleine Stücke. Auch die Paprikaschoten müssen entkernt und in kleine Würfel geschnitten werden.

Nun die Butter in der Pfanne schmelzen und mit Mehl verrühren. Dieser Vorgang nennt sich „Mehl schwitzen“ und ist nicht immer so leicht. Rühren Sie permament und stellen Sie sicher, dass Sie alle Klumpen verrührt haben. Wenn die Schwitze klumpenfrei ist, rühren Sie die Milch ein und lassen Sie alles aufkochen. Dann werden Käse, die Paprikaschoten, Salz, Pfeffer und ein wenig Paprikapulver eingerührt. Ganz zum Schluss kommen die Zwiebelstücke und der Senf hinzu. Die Sauce sollte nun für circa fünf Minuten kochen, dann sollten Sie abschmecken. Es kann ruhig etwas kraftvoll schmecken, denn die Nudeln entziehen der Sauce später noch etwas Würze. Nun geben Sie die gekochten Nudeln in eine ofenfeste Form und giessen Sie die Sauce darüber. Bestreuen Sie das Ganze mit Käse und lassen Sie es bei einer Temperatur von etwas mehr als 200 Grad backen.

Diese Maccheroni mit Käse schmecken besonders gut zu Würstchen und Kasseler.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
500 Gramm Maccheroni
Zwei Zwiebeln
Sechs Teelöffel Butter
Sechs Esslöffel Mehl
500 Gramm Cheddar-Käse (es kann auch- je nach Geschmack- ein anderer Käse verwendet werden)
Eine gelbe Paprikaschote
Eine rote Paprikaschote
Drei bis vier Esslöffel Senf
Eine Prise Pfeffer
Eine Prise Paprikapulver
Eine Prise Salz