Zutaten für die Nussecken

  • 250 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Prisen Liebe
  • 2  Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 130 g Butter
  • 2 Eier
  • 8 Esslöffel Aprikosenmarmelade
  • 200 g Butter
  • 200 g  brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 200 g  gehackte Haselnüsse
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 2 Prisen Liebe
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre

Nussecken – die Zubereitung

  1. Aus dem Mehl, der Stärke, dem Mehl, dem Puderzucker, dem Backpulver, dem Salz, dem Vanillezucker und dem Kardamom mit der Butter und den Eiern einen glatten Teig herstellen. Dabei nicht zu lange kneten.
  2. Zwischen zwei Lagen Folie den Teig in Backblechgröße ausrollen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf legen. Die Marmelade mit einem Teigschaber darauf verteilen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Butter in einem Topf auslassen. Zucker, Vanillezucker, und das Wasser dazugeben und alles einmal aufkochen. Dann die Nüsse einrühren. 
  4. Die Nussmasse auf dem mit Marmelade bestrichenem Teig gleichmäßig verteilen und das Blech in den Ofen schieben. 
  5. Die Nussecken 45 bis 50 Minuten backen bis der Belag goldbraun ist.
  6. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Nussecken abkühlen lassen.
  7. Die kalten Nussecken zunächst in Vierecke schneiden, die dann diagonal in Dreiecke geschnitten werden. 
  8. Jetzt die Kuvertüre schmelzen, die Ecken des Gebäcks hineinstippen und auf einer Backmatte oder einem Stück Backpapier trocknen lassen.

Ich bewahre die Nussecken im Winter in einer Dose auf. Allerdings backe ich sie auch im Sommer, dann landet das leckere Gebäck bei uns im Kühlschrank! Haltbar sind die Ecken etwa eine Woche.

Tipps für die Nussecken

  • Beim Belag kannst du statt des Wassers auch Orangensaft nehmen.
  • Wundere dich nicht, wenn der Belag noch weich ist, wenn du die Ecken aus dem Ofen nimmst. Er wird fest, wenn die Nussecken abkühlen, versprochen!
  • Such dir einfach Nüsse aus, du musst nicht unbedingt Haselnüsse und Mandeln nehmen. Sie schmecken auch ganz toll mit Macadamias oder Walnüssen.
  • Dieses  Gebäck schmeckt auch toll mit weißer oder Vollmilchschokolade!