Zutaten für den Rote-Grütze-Schokoladenkuchen

  • 230 g g weiche Butter
  • 230 g brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier Gr. M
  • 1 Prise Liebe
  • 325 g Mehl
  • 60 g Kakao
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 200 g rote Grütze 
  • 1 Packung Schokotröpfchen
    Kastenbackform, 28 Zentimeter 

Zubereitung des Rote-Grütze-Schokoladenkuchens

  1. Zunächst alle Zutaten bereitstellen und abwiegen. Anschließend den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech in eine der unteren Schienen einschieben.
  2. Die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und die Prise Salz miteinander verrühren. Die Masse soll schön cremig sein. Danach die Eier nacheinander unterrühren. 
  3. Das Mehl, den Kakao und das Backpulver mischen. Diese Mischung abwechselnd mit der roten Grütze unter die anderen Zutaten rühren. 
  4. Nun die Backform dünn mit Trennspray  einfetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen. Ich nutze lieber eine wiederverwendbare, spülmaschinengeeignete Folie 
  5. Die Schokotröpfchen unterheben und den Teig in die vorbereitete Form umfüllen.
  6. Die Kuchenform auf das Blech im Ofen stellen und den Rote-Grütze-Schokoladenkuchen in 60 – 70 Minuten fertig backen. Nach 15 Minuten den Kuchen einmal herausnehmen und mit einem Messer, dessen Klinge eingeölt ist, in der Mitte durch den Teig schneiden.
  7. Zwischendurch kontrollieren, ob der Kuchen zu braun wird. Dann eventuell mit Alufolie abdecken.
  8. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Kuchen fertig ist. Hafte kein Teig mehr an dem Holzstäbchen, mit dem man in den Kuchen sticht, kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden.

Nach dem Backen lasse ich den Kuchen etwa eine halbe Stunde in der Form. Dann nehme ich ihn heraus und lege ihn auf ein Kuchengitter zum Auskühlen. 

Tipps für den Rote-Grütze-Schokoladenkuchen

  • Ich gebe noch einen Teelöffel Kardamom mit an den Teig. Zimt ist auch einen Versuch wert!
  • Der Kuchen lässt sich wunderbar einfrieren. Ich halbiere ihn und gebe eine Hälfte in den Froster.
  • Wer mag, kann den Kuchen mit Schokolade überziehen oder mit Puderzucker bestäuben. 
  • Dieser Kuchen schmeckt auch sensationell gut mit meiner selbstgemachten Rhabarbergrütze!
  • Bitte kein Rote Grütze Pulver zum Anrühren verwenden!

Wer alle Zutaten gleich zu Anfang abwiegt und bereitstellt, hat den Kuchen in wenigen Minuten angerührt. Oft ist der Teig schon angerührt und der Backofen noch nicht fertig mit Vorheizen. Unkompliziert, so würde ich das Rezept nennen. Lass es dir schmecken°