Ein einfaches Rezept, das auch AnfängerInnen gelingen wird. Ich empfehle diesen Kuchen jedem, der keine zu süßen Desserts mag, nach deren Verzehr man ein Glas Wasser trinken muss, um den süßen Nachgeschmack im Mund loszuwerden 🙂 Selbstverständlich können diejenigen, die es süß mögen, mehr Zucker dazugeben, aber ich empfehle es nicht. So, wie es im Rezept angegeben ist, ist er top. Unsere Omas waren sehr gute Bäckerinnen und Köchinnen. Das hier ist ein sehr altes, klassisches Rezept, also bitte aufbewahren, damit es noch Jahrzehnte in Erinnerung bleibt.

Zutaten
Für den Teig:
400 g Mehl
200 g Butter oder Margarine
150 g Puderzucker
1 Prise Salz
2-3 EL Milch
1 Ei
Für die Creme:
600 ml saure Sahne
2 Pck. Puddingpulver
150 g Zucker
500 ml Milch
1 St. Zitrone – die Schale und der Saft davon