ZUTATEN
Schokoladenkuchen Teig
150 g Kuvertüre Zartbitter
250 g Butter zimmerwarm
120 g Zucker
5 Stck. Eier
2 El Mehl
3 El Kakao zum Backen
1 Tl Backpulver oder Weinsteinbackpulver
Glasur
100 g Kuvertüre Zartbitter
100 ml Sahne
Schokoladenkuchen Schokokuchen Pornokuchen


ANLEITUNGEN
Schokoladenkuchenteig
Den Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen
Die Zartbitter Kurvertüre zusammen mit der Butter im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Die Zutaten müssen sich miteinander verbinden. Alternativ könnt Ihr auch die Mikrowelle benutzen. Beide Zutaten in die Mikrowelle geben, in kurzen Intervallen immer wieder mal stoppen, umrühren, bis alles geschmolzen ist.
Wenn die Schokolade und Butter geschmolzen sind, etwas herunterkühlen lassen. Heiß würde ich die Schokomasse nicht zu den Eiern geben, da diese sonst gerinnen würden.
Eine 26er Backform entweder kräftig einfetten oder mit Backpapier auslegen. Ich empfehle das Backpapier, so lässt sich der Kuchen viel besser aus der Form herausholen.
Die 5 Eier zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe aufschlagen lassen. Die Eimasse erhält eine richtig fluffige Konsistenz (siehe Bild).
Pornokuchenteig
Nun das Mehl, den Kakao und das Backpulver in die Eimasse geben und weiter für ca. 1 Minute rühren. Danach die abgekühlte Schokomasse hinzugeben und kurz vermengen lassen (30 Sekunden bis 1 Minute) reicht vollkommen.
Nun die Teigzutaten des Schokoladenkuchens/Pornokuchens in die Backform füllen. Den Teig vorsichtig glatt streichen. Auf der mittleren Schiene des Backofens auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 30 Minuten backen. Bitte immer kontrollieren, da die Backergebnisse von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein können.
Den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen und in der Form kurz etwas herunterkühlen lassen.
Schokoladenkuchen Verzierung
Die Kurvertüre klein hacken oder in Stücke brechen.
Die Sahne erhitzen, aber nicht kochen lassen. Anschließend über die Kurvertüre gießen und diese unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Die Schokosahne kann nun über den Kuchen gegossen werden. Anstatt die Glasur nun mit dem Spachtel oder dem Löffel zu verstreichen, könnt Ihr die Schokoglasur auch durch Schwenken in Kreisform gleichmäßig über den Kuchen verteilen. Sie wird dadurch schön glatt und gleichmäßig.
Der Schokoladenkuchen schmeckt warm auch sehr gut. Vorallem mit noch nicht ganz erkalteter Schokoglasur ist er ein Traum.