ZUTATEN


200 g Zartbitterschokolade
3 Stck. Apfel säuerlich
2 EL Zitronensaft
20 g Ingwer frisch, ungeschält
250 g Butter zimmerwarm
1 Prise Salz
250 g Zucker weiß
1 Tüte Vanillezucker oder Vanillepaste 1 Tl
4 Stck. Eier Größe M
250 g Weizenmehl gesiebt
2 Tl Backpulver oder Weinsteinbackpulver
2,5 El Kakaopulver zum Backen
100 g Schlagsahne
1 Tl Zimtpulver
1 Prise Muskatnuss gerieben
1 El Aprikosenkonfitüre gehäuft
Butter für die Form
Backrezept fuer Apfelkuchen
ANLEITUNGEN
Alle Zutaten abwiegen und griffbereit zur Seite stellen.
Mehl, Kakao und Backpulver mischen und sieben.
Den Backofen auf Umluft 150 Grad bzw. 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine 26er Springform einfetten.
Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Es ist auch möglich die Schokolade ganz vorsichtig in der Mikrowelle zu schmelzen.
Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und vierteln. Die gewölbte Seite mehrmals vorsichtig der Länge nach einschneiden. Die Äpfel mit Zitronensaft benetzen und abgedeckt zur Seite stellen.
Den Ingwer waschen, schälen und fein reiben. Ich habe von dem 20 g Stück (da meine Ingwerwurzel etwas mehr verzweigt war) 10 g Ingwer reiben können.
Die Butter zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz mit dem Rührgerät cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach hinzugeben. Jedes Ei 30 Sekunden mit der Masse verrühren (höchste Stufe) bis das nächste Ei hinzugefügt wird.


Das Mehlgemisch (Backpulver, Mehl, Kakao) abwechselnd mit der Sahne in die Butter-Ei-Mischung geben. Die geschmolzende Schokolade, den Ingwer, Zimt und Muskatnuss hinzufügen und nochmals kräftig mit dem Rührgerät verrühren.
Den Apfelkuchen-Schokoteig in die gefettete Springform geben, glattstreichen und die vorbereiteten Apfelviertel dekorativ auf dem Teig verteilen. Die gewölbte, eingeritzte Seite der Äpfel nach oben zeigend.
Den Apfelkuchen nun im Backofen bei 150 Grad Umluft bzw. 170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 70 – 75 Minuten backen. Nach 40 – 50 Minuten nachschauen und eventuell mit Alufolie die Form abdecken, da die Äpfel zu dunkel werden können. Immer wieder eine Stäbchenprobe in der Mitte des Kuchens vornehmen und die Garzeit kontrollieren. Die Leistung der Öfen und auch die Backformen liefern unterschiedliche Ergebnisse.
Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, diesen auf dem Kuchengitter ca. 30 Minuten herunterkühlen lassen, auf eine Kuchenform setzen und die Oberfläche mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Er glänzt dann wunderbar.