ZUTATEN
Für den Teig:
4 St.
Eier
250 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
250 g
Mehl
1/2 Pck.
Backpulver
100 ml
Milch
100 ml
Öl
Für die Füllung:
1 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
300 ml
Milch
250 g
Butter
150 g
Puderzucker
1 Pck.
Vanillezucker
500 g
Magerquark
Für das Fruchtgelee:
200 ml
dicker Orangensirup
2 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
Wasser nach Bedarf


ZUBEREITUNG


Für den Teig 4 Eier mit 250 g Zucker und 1 Pck Vanillezucker schaumig schlagen. 250 g Mehl, 1/2 Backpulver und 100 ml Milch beimengen. Zum Schluss 100 ml Öl hinzufügen. Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech mit hohem Rand geben und bei 170 °C goldbraun backen. Die Backzeit kann variieren, denn jeder Backofen bäckt anders.
Für die Füllung Puddingpulver und Milch zu einem Pudding aufkochen und auskühlen lassen. 250 g weiche Butter mit 150 g Puderzucker, 1 Vanillezucker und 500 g Magerquark verrühren. Portionsweise den gut gerührten kalten Pudding unterrühren. Glatt rühren, die Masse muss glatt sein.
Die Füllung auf dem abgekühlten Biskuitboden verstreichen, kalt stellen und währenddessen das Fruchtgelee zubereiten. Dafür 200 ml dicken Orangensirup mit 2 Pck. Puddingpulver klumpenfrei verrühren und mit Wasser auffüllen, sodass man insgesamt ein Liter Flüssigkeit bekommt.
In einen Topf geben und aufkochen. Abkühlen lassen und erst dann auf dem Kuchen verstreichen. Den Kuchen über Nacht kalt stellen.
Es ist ein sehr leckerer erfrischender Kuchen und in unserer Familie ist er sehr beliebt, ich kann ihn nur empfehlen! Wer ihn probiert, wird es nicht bereuen. Ich wünsche euch guten Appetit.