ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

750 g Weißkohl (Jaromakohl)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
400 g Schupfnudeln (aus dem Kühlregal)
1 Bund Schnittlauch
300 g Lauch
2 Knoblauchzehe(n)
3 EL Sojasauce
2 EL Sherry
1 EL Essig
1 TL Zucker
1 TL, gestr. Speisestärke
5 EL Öl
2 TL Koriander, gemahlener
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
4 EL Wasser

REZEPT VON: STHEISSEN1

Ein preiswertes Überraschungsgericht, eine gelungene kulinarische Mischung aus China und Bayern.

Kohl waschen, putzen und in die einzelnen Blätter teilen. Die Blätter in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden. Lauch waschen, putzen und längs halbieren. Dann quer in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden.

Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken, 4 EL Wasser mit Sojasauce, Sherry, Essig, Zucker und Speisestärke gründlich verrühren.

 

Wok erhitzen und das Öl darin heiß werden lassen. Die Schupfnudeln darin mit dem gemahlenen Koriander portionsweise in ca. 5 Min. goldbraun braten, dabei vorsichtig wenden. Hausnehmen und warm stellen

Ingwer und Knoblauch im verbliebenen Fett ca. 1/2 Min. braten. Lauchstreifen zugeben und unter Rühren ca. 1 Min. mitbraten. Nun den Kohl untermischen und noch ca. 2-3 Min. braten. Die Sauce angießen und alles aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schupfnudeln untermischen und alles zugedeckt ca. 2 Min. ziehen lassen.

Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden, auf die Schupfnudeln streuen. Sofort servieren.


Arbeitszeit ca. 40 Minuten
Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad normal
Kalorien p. P. ca. 310