ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

180 g Nudeln (Makkaroni)
Salzwasser
100 ml Soja Cuisine (Sojasahne)
100 g Schmand (24 % Fett)
125 g Mozzarella, light (8,5 % Fett)
n. B. Milch
etwas Zimtpulver, einige Prisen
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
100 g Tofu, fein zerbröselt
½ Zwiebel(n)
½ Möhre(n)
1 Knoblauchzehe(n)
½ Würfel Gemüsebrühe
½ Paket Tomate(n), passierte oder stückige
1 EL Olivenöl
Oregano
Thymian
Basilikum

SCHNELL, LEICHT, LECKER UND AUCH VON FLEISCHESSERN GELIEBT

Die Makkaroni in kochendem Salzwasser 4 Minuten kochen (sie sollen nur vorgegart sein).

Für die Bolognese Zwiebel, Knoblauch und Möhre ganz fein hacken und in Olivenöl anbraten. Tofu zugeben und weiterschmoren. Passierte Tomaten und Brühwürfel zugeben und kräftig mit Salz, Pfeffer, Thymian, Basilikum und Oregano würzen.

Die Sauce einkochen lassen, bis sie dicklich ist. Wichtig ist, dass die Sauce schön kräftig gewürzt ist!!! Kann man auch gut am Tag vorher vorbereiten und für die Weiterverarbeitung ruhig kalt verwenden.

 

Die Nudeln abgetropft mit der Bolognese in eine Auflaufform schichten, dabei die Bolognese zuerst in die Form geben. Die Sojasahne darüber verteilen. Mit dem Schmand bestreichen und dick mit Zimtpulver bestreuen.

Den Mozzarella in Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver bestreuen. An den Rändern soviel Milch eingießen, bis der Rand der Nudeln erreicht ist. Im Ofen bei 220°C 45 Minuten auf der zweiten Schiene von oben backen.


Arbeitszeit ca. 20 Minuten
Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad simpel