ZUTATEN FÜR 3 PORTIONEN:

10 m.-große Kartoffel(n), fest kochende, geschälte, geviertelte
3 EL Olivenöl
1 EL Meersalz, grobes
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Currypulver
etwas Chilipulver
1 EL Rosmarin, getrockneter (frische Nadeln schmecken natürlich intensiver)
etwas Pfeffer, frischer, aus der Mühle
Für den Dip:
1 Becher saure Sahne
1 Zitrone(n), der Saft davon
etwas Salz und Pfeffer
1 EL Kräuter nach Wahl, italienische

Verfasser:
mareikaeferchen

Die geschälten, geviertelten Kartoffeln gut mit Küchenkrepp abtrocknen. Die Kartoffeln in eine große Schale geben, die Gewürze dazugeben und alles gut mit den Händen durchmengen. Nun das Öl dazugeben und nochmals durchmengen. Die Kartoffeln nun auf ein Blech geben (ich fette das Blech nicht noch zusätzlich ein, da das Öl an den Kartoffeln bereits genügt).

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf mittlerer Schiene ca. 30-40 Min. (je nach Größe der Kartoffelspalten) backen.

Alle 10 Min. müssen die Spalten gewendet werden, damit sie von allen Seiten schön kross werden (wenn die Spalten anfangs etwas am Blech festbacken – nicht schlimm, einfach mit einem Pfannenwender lösen).

Nun aus der sauren Sahne, dem Zitronensaft, den Gewürzen und den Kräutern einen Dipp anrühren (kann bei Bedarf natürlich auch mit etwas Knoblauch verfeinert werden).

Dazu gibt es bei uns Fisch oder Hähnchenschenkel.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 389