Zutaten für 4 Portionen:

1 Zucchini
1 Karotte(n)
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
½ Tube/n Tomatenmark
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 Prise(n) Zucker
1 Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
Salz und Pfeffer
Öl
Thymian
300 g Sojagranulat
3 EL Gyrosgewürz
3 EL Öl, neutrales
500 g Nudeln
300 ml Sojamilch (Sojadrink)
4 EL Margarine
3 ½ EL Hefeflocken
1 EL Salz
½ EL Senf, mittelscharf
3 Handvoll Mehl

Verfasser:
Gelöschter Benutzer

Sojagranulat mit heißem Wasser aufquellen lassen und anschließend gut ausdrücken. Aus dem Öl, Gyrosgewürz und dem neutralen Öl eine Marinade mixen und unter das Sojagranulat rühren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Nudeln nach Packungsanleitung kochen und abgießen..

Karotte, Zwiebeln, Zucchini würfeln und in einer großen Pfanne oder im Wok mit Öl und Knoblauch und dem Sojagranulat und mit der restlichen Marinade anbraten. Das wird eine Weile dauern, da die Marinade erst ein wenig verkochen muss. Dann Tomatenmark und die passierten Tomaten zugebe. Nach Bedarf ein wenig Wasser zugeben und ein wenig köcheln lassen. Eine Prise Zucker, Salz, Pfeffer und Thymian in die Sauce geben, nach 3 – 4 Minuten die Sojasahne unterrühren und den Herd abschalten. Die gegarten Nudeln in die Sauce geben, alles gut verrühren.

Eine Auflaufform einfetten und das Nudelgemisch reingeben.

Für den Hefeschmelz Sojamilch, Margarine, Senf, Salz, Pfeffer und Hefeflocken aufkochen und mit dem Mehl binden. Es sollte eine cremige Masse sein. Diese Masse dann über den Auflauf geben und den Auflauf bei 200 – 220°C backen. Wenn der Hefeschmelz braun wird, ist der Auflauf fertig.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 40 Min.
Ruhezeit: ca. 8 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe